Unser Ziel ist es, Sie bestmöglich zu versorgen. Hierfür benötigen wir vor allem Zeit. Leider geht diese im kassenärztlichen Bereich zunehmend durch bürokratische Anforderungen verloren. Wenn Sie auch zukünftig wie gewohnt versorgt werden möchten, empfehlen wir die Teilnahme an einem Hausarztvertrag.

Grundidee dieses Vertrages ist es, dass der Hausarzt zentraler Ansprechpartner bei allen Gesundheitsfragen ist.

Konkret heißt das: Bei allen Beschwerden sind wir Ihr erster Ansprechpartner. Wir entscheiden gemeinsam, über die nächsten Behandlungsschritte und ob eine Überweisung zu FachkollegInnen erforderlich ist. Ausgenommen sind natürlich regelmäßige Überweisungen aufgrund einer chronischen Erkrankung für die eine Überweisung wie gewohnt angefordert werden kann. Für PrimärärztInnen (Augenheilkunde, Gynäkologie, Zahnheilkunde) und im Notfall ist natürlich keine Überweisung erforderlich.

Das Hausarztprogramm ermöglicht eine intensivere Versorgung und mehr Service wie z.B.:

  • Telefonische Beratung und Krankschreibung bei leichten Erkrankungen
  • Erweitertes Sprechstundenangebot für Berufstätige
  • Umfassende Vorsorgeleistungen (Gesundheitsuntersuchung für gesetzlich Versicherte umfasst lediglich eine körperliche Untersuchung und die Bestimmung von Blutzucker und Cholesterin)
  • Mehr Zeit für Ihre Behandlung (durch Bürokratieabbau haben wir mehr Zeit für Ihre Betreuung)
  • Besondere Versorgungsqualität durch höhere Anforderungen an Arzt und Praxis (Hausarztmedizin auf dem neuesten Stand, mit einer technisch hochwertig ausgestatteten Praxis und einer erweiterten Fortbildungspflich)